Jahresfeier Turnabteilung

Einen sehr Unterhaltsamen und Bunten Abend erlebten die Gäste der Jahresfeier der Turnabteilung des TSV Gussenstadt am Samstag, 19.11.2022 in der Gussenstadter Turn- und Festhalle. Außerdem konnten zahlreiche Mitglieder für ihre Dienste verabschiedet oder mit dem Sportabzeichen ausgezeichnet werden.

Die diesjährige Jahresfeier stand unter dem Motto „I Like To Move It“. Die Vorsitzende des TSV, Ann-Christin Sauheitl, konnte alle Gäste in der komplett gefüllten Halle und vor allem die Kinder zur diesjährigen Jahresfeier begrüßen. Ihr weiterer Gruß galt den Vorstandskollegen des TSV und denen der örtlichen Vereine sowie den Ehrenvorsitzenden Horst Jooß mit Frau und Adolf Seibold. Ein herzlicher Gruß ging an Frau Sissi Barth vom Sportkreis Heidenheim. Sie wünschte allen Gästen einen unterhaltsamen Abend und gab das Mikrofon weiter an die Moderatorin des Abends, Renate Wörle-Glomb. Das ein Sportverein mehr zu bieten hat als ein Fitnessstudio, steht für die Moderatorin völlig außer Frage und davon wolle Sie, zusammen mit den verschiedenen Gruppen, die Gäste überzeugen. Bevor die erste Aufführung beginnen konnte, wurde noch das Rätsel des Abends „Prominenter im Sack“ vorgestellt. Im Verlauf des Abends gab es mehrere Hinweise, sodass am Ende das Rätsel aufgelöst werden konnte.

Danach hieß es Bühne frei für das ElKi-Turnen den die „Bären sind los“. Unter der Leitung von Rebecca Ludwig-Brosig zeigten die 1 bis 3-jährigen Kinder mit Ihren Eltern oder Großeltern eindrucksvoll wie viel Spaß Bewegung bereits im jungen Alter macht. Beim zweiten Auftritt des Abends wurde es „wild und laut“ denn die „Kiga-Zwerge“, ebenfalls unter der Leitung von Rebecca Ludwig-Brosig, betraten die Bühne. Die tolle Show der Kinder wurde von den Zuschauern mit lautem Applaus und „Zugabe-Rufe“ belohnt.

Das es beim TSV nicht nur Turnen im Sportangebot gibt, zeigten im Anschluss die E- und F-Jugend Spieler/innen der Jugendfussballabteilung mit Ihrer Trainerin Carina Banzhaf und Trainer Benny Burger. Ihre Show beendeten die Kinder mit einer La-Ola-Welle und dem obligatorischen Mannschaftsfoto, ganz wie die echten Profis halt.

Danach folgten die Verleihungen der Sportabzeichen. Die Ehrung übernahm Silvia Zeuka zusammen mit Frau Barth. In diesem Jahr wurden 34 Kinder und 4 Erwachsene für Ihre hervorragenden Leistungen ausgezeichnet.

Das Bronzene Sportabzeichen erhielten: Fiona Varlese, Cathleen Allgöwer, Louisa Bosch, Mika Dzimbowski und Emma Kling.

Das Silberne Sportabzeichen ging an: Isabell Allgöwer, Emma Banzhaf, Valentin Banzhaf, Valentina Burger, Vincent Burger, Vivien Elaine Burger, Tobias Duchow, Jule Eberhardt, Lara Janik, Bernd Kerler, Heiko Kerler, Sven Kerler, Hannes Kramer, Emma Ludwig, Leonie Ludwig, Sonja Pfeifer, Jan Pusch, Kirill Riplinger, Julian Ruoff, Alina Stegmaier, Alena Strehle, Julius Welzmüller, Bastian Zahn, Leonie Zahn, Bernd Welzmüller und Silvia Zeuka.

Das Sportabzeichen in Gold bekamen: Clara Welzmüller, Debora Welzmüller, Simon Stegmaier, Hannah Burger, Luis Eberhardt, Margit Welzmüller und Jochen Pohlig.

Zusätzlich zu den ganzen Einzelauszeichnungen hatte Frau Barth für Familie Welzmüller noch eine Auszeichnung für die gesamte Familie dabei.

Ann-Christin Sauheitl bedankte sich anschließend bei Birgit Thierer, Margit Welzmüller, Silvia Zeuka, Jochen Pohlig und Jochen Albrecht für ihr Engagement bei der Abnahme des Sportabzeichens und übergab ein kleines Dankeschön.

Nach der folgenden Pause gab es einen kleinen Flashmob, bei dem die gesamte Halle zum Mittanzen animiert wurde, um den müden Knochen mancher Gäste neues Leben einzuhauchen.

Es folgte das Turnen der Klasse 1-3. Übungsleiterinnen der Gruppe sind Svenja Wiegel, Hannah Neubrandt und Anika Locher. Nach einem kurzen Tanz zum Warmmachen turnten die Kinder mit Purzelbäumen gekonnt flott über die Bühne.

Die folgende Aufführung der Breitensportgruppe, ab Klasse 4, stand der Aufführung davor in nichts nach. Leider musste die an diesem Abend rein weibliche Gruppe aktuell ohne Übungsleiter auskommen. Deshalb ist es umso beeindruckender was dabei gezeigt wurde.

Vor der letzten Aufführung des Abends mussten schmerzlich ein paar Übungsleiter/innen verabschiedet werden. Ute Groß, Julia Burger, Alina Janik, Gine Hafner, Janika Vogel, Birgit Thierer, Marion Beylschmidt, Karin Tröster-Jooß, Claus Vogel, Carsten Bosch, Thomas Niederberger und Paul Schindler blicken alle auf eine großartige Zeit mit und beim TSV zurück.

Die Fitness-Sport Gruppe unter der Leitung von Renate Wöhrle-Glomb, Silke Pusch und Jochen Albrecht ließ anschließend die Halle vor deren Auftritt komplett verdunkeln. Kein Handy oder Blitzlicht durfte während der folgenden Aufführung stören. Ganz in Schwarz und mit Knicklichtern gekleidet bot die Gruppe, zur Musik von u. a. Rammstein eine unglaubliche Show welche, zum tollen Ende des Abends, natürlich mit einer Zugabe belohnt wurde.

Bevor der Abend ganz zu Ende war musste noch die Lösung des Rätsels „Prominenter im Sack“ den Zuschauern präsentiert werden. Die Lösung war „Hui-Buh das Schlossgespenst“. Der Sieger wurde anschließend durch Losziehung von Frau Barth gekürt und mit dem Preis Freikarten fürs Naturtheater zur „Hui-Buh“ Vorstellung im kommenden Jahr beschenkt.

In den Schlussworten bedankte sich Ann-Christin Sauheitl bei allen anwesenden Gästen, den zahlreichen Teilnehmern des Sportabzeichens und besonders bei den aktuellen wie auch ehemaligen Übungsleitern, den verschiedenen Gruppen für die schönen Aufführungen und allen Helfern im vorder – und Hintergrund die den Abend möglich gemacht haben.

Auf dem Bild sehen wir ganz rechts Frau Barth vom Sportkreis Heidenheim mit den Geehrten des Sportabzeichens.

Sparkassen-Albpokal 2022

SG Heldenfingen/Heuchlingen der verdiente Gewinner

Die SG Heldenfingen/Heuchlingen sicherte sich den Sieg beim diesjährigen Sparkassen-Albpokal. Bürgermeister Roland Polaschek überbrachte die Glückwünsche der Gemeinde und übergab zusammen mit Herr Schermayer von der Kreissparkasse Heidenheim den Pokal an die siegreiche Mannschaft. Der Pokal für die torreichste Mannschaft ging ebenfalls an die SG.

Den Pokal für die fairste Mannschaft gewann TSV Altheim/Alb, neben den wenigsten Karten zeichnete sich die Mannschaft durch eine tolle Fairplay-Geste aus. Nachdem den Altheimern ein Elfmeter zugesprochen wurde, korrigierten die Spieler die Entscheidung des Schiedsrichters und das Spiel wurde mit Schiedsrichterball fortgesetzt. Zusätzlich zu den ganzen Pokalen bekam jedes Team vom Veranstalter eine Kiste Bier gespendet.

Etwas traurig ist es, dass bei der Siegerehrung seitens des VfL kaum noch ein Spieler oder Betreuer anwesend war. Ob man nun gewinnt oder verliert der Albpokal ist ein Traditionsturnier unter vier befreundeten Vereinen und da gehört es einfach dazu dem Gegner bei der Siegerehrung seinen Respekt zu zollen.

Die Zuschauer sahen an beiden Tagen ein großartiges Turnier bei herrlichem Sommerwetter. Vor den beiden Spielen am Samstag wurde dem verstorbenen Ehrenmitglied des VfL Gerstetten Walter Zimmermann mit einer Schweigeminute gedacht. Walter Zimmermann rief vor über fünfzig Jahren den Albpokal mit ins Leben und hat somit maßgeblichen Anteil an diesem tollen Fussballturnier in der Sommervorbereitung der Aktiven.

Im Eröffnungsspiel unterlag TSV Altheim mit 6:0 der SG Heldenfingen/Heuchlingen. Im nächsten Spiel trennten sich der TSV Gussenstadt und VFL Gerstetten mit 0:2.

Die Sonntagsspiele eröffneten die beiden Sieger des Vortages, Gerstetten und Heldenfingen/Heuchlingen. Hierbei setzte sich die Spielgemeinschaft knapp mit 1:0 durch. Im nächsten Spiel trennten sich Altheim und Gussenstadt mit 1:1.

Nach einem Einlagespiel der F-Jugenden des TSV Gussenstadt und der SG Heldenfingen/Heuchlingen in der Mittagspause wurde das Turnier am Nachmittag fortgesetzt. Zuerst gewann Gerstetten mit 3:1 gegen Altheim und zum Abschluss des Turniers gewann der völlig verdiente Turniersieger Heldenfingen/Heuchlingen gegen den Gastgeber Gussenstadt mit 3:0.

Abschlusstabelle:

1. SG Heldenfingen/Heuchlingen, 9 Punkte, Torverhältnis 10:0

2. VFL Gerstetten, 6 Punkte, Torverhältnis 5:2

3. TSV Gussenstadt, 1 Punkt, Torverhältnis 1:6

4. TSV Altheim/Alb, 1 Punkt, Torverhältnis 2:10

Die Fußballabteilung des TSV Gussenstadt bedankt sich zuerst bei allen Anwesende Zuschauern für Ihr Kommen. Ebenfalls allen fleißigen Helfern im Vorder – und Hintergrund. Und zum Abschluss bei folgenden Firmen die uns bei der Durchführung des Albpokalturniers unterstützt haben:

  • Kreissparkasse Heidenheim
  • Metzgerei Oberhammer
  • Getränke Wörz
  • Holztechnik Kummer
  • Landgasthof Rössle
  • Pfisterer
  • Albwerk
  • Schwarz Fliesenlegerfachgeschäft
  • Autohaus Hafner
  • Metzgerei Köpf
  • Volksbank Brenztal eG
  • Stuckateur Waldemar Riplinger
  • Haus – und Gartenservice Klaus
  • Göggelmann Gebäudetechnik
Auf dem Bild sehen wir die siegreiche Mannschaft, Bürgermeister Roland Polaschek (ganz rechts) sowie Herr Schermayer, Vertreter der Kreissparkasse Heidenheim (Zweiter von rechts)

18. JFF Turnier 2022

Im Rahmen des TSV Sportwochenendes fand am Samstag, den 02. Juli nach 2 Jahren Coronazwangspause endlich wieder unser 18. JustForFun – Volleyballturnier statt.

15 Mannschaften nahmen an dem Turnier auf dem Gussenstadter Sportplatz teil. Diese spielten am Morgen zuerst in vier Vorrundengruppen gegeneinander.

Am Nachmittag ging es mit den Überkreuzspielen der jeweils Erst- und Zweitplatzierten der einzelnen Gruppen und der Dritt- und Viertplatzierten weiter. Aus diesen Ergebnissen wurden schließlich die Platzierungsspiele festgelegt.

Das Finale wurde im Gegensatz zu den anderen Spielen nicht nach Zeit, sondern auf zwei Gewinnsätze mit jeweils 25 Punkten ausgespielt. Es standen sich die „Milchbubis“ aus Gussenstadt und die „Leikies“ aus Steinheim gegenüber.

Hierbei gewann nach zeitweise knappen Ballwechseln und schlussendlich einem dritten Satz die Mannschaft der „Milchbubis“ mit 2:1 Sätzen.

[Fussball Jugend] Sparkassen Cup 2022

Am Sonntag, den 03.07.2022, fand auf dem Sportplatz in Gussenstadt das traditionelle Jugendfussballturnier, der Sparkassen-Cup 2022, für die E – und F – Jugend statt.

Neben dem heimischen TSV waren der TV Steinheim, TSV Neu-Ulm, SGM Heldenfingen/Heuchlingen, SGM Herbrechtingen/Bolheim, SGM Altheim/Ballendorf und der FTSV Kuchen vertreten. Nochmals vielen Dank für Eure Teilnahme.

Am Vormittag zeigten die Junioren aus der E-Jugend ihr ganzes Können. Nach vielen tollen Spielen mit sehenswerten Toren gewann der TSV Neu-Ulm am Ende den Sparkassen-Cup 2022.

Auf dem Bild sehen wir die Siegreiche Mannschaft bei den E-Junioren.

Am Nachmittag durften dann auch endlich die F-Jugendlichen das erlernte unter Beweis stellen. Die 6 Mannschaften hatten viel Spaß beim Spielen und zeigten den Zuschauern enge und spielerisch hochklassige Spiele. Am Ende war der umjubelte Sieger alle teilnehmenden Kinder.

Zur Anerkennung für die erbrachte Leistung überreichte Florian Schermayer, Leiter des Beratungscenters Gerstetten der Kreissparkasse Heidenheim, jedem Kind eine Medaille und jedem Team noch einen Pokal.

Auch die Jugendfussballabteilung des TSV bedankt sich bei allen Sponsoren, die dieses Turnier möglich gemacht haben. Neben dem Namensgeber der Kreissparkasse Heidenheim waren dies Stuckateur Riplinger, Volksbank Brenztal eG, Autohaus Hafner, Haus- und Gartenservice Klaus, Fliesenlagerfachgeschäft Schwarz, Albwerk, Göggelmann Gebäudetechnik, Fa. Pfisterer Kontaktsysteme, Metzgerei Oberhammer und die Metzgerei Köpf.

Ein weiterer Dank gilt allen Helfern im vorder – und Hintergrund. Hans-Jürgen Fichtenau für´s übernehmen der Turnierleitung. Der DRK Bereitschaft Gussenstadt fürs Helfen bei medizinischen Notfällen und einfach allen anderen sollte jemand vergessen worden sein.

[Turn- und Volleyballabteilung]

Sporttag am Samstag, 02. Juli 2022

Nach 2 Jahren Abstinenz, bedingt durch die Corona-Pandemie, fand dieses Jahr endlich wieder das langersehnte Sportwochenende des TSV Gussenstadt auf dem heimischen Sportplatz statt.

Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich am Samstag, 02.07.2022 parallel zum Just-For-Fun Volleyball-Freizeitturnier wieder 36 Sportlerinnen und 32 Sportler jeglichen Alters zum sportlichen Vergleich. Im klassischen Wahlwettkampf aus den Disziplinen Sprint, Weitsprung und Wurf konnten sich alle Teilnehmer in ihrer Altersklasse messen.

Die angebotenen Disziplinen wurden wie immer nach den Vorgaben des Deutschen Sportabzeichens abgehalten, somit konnte jeder Teilnehmer parallel zum Wettkampf noch den größten Teil für das Abzeichen des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) absolvieren.

Ebenso hatte jedes TSV-Mitglied die Chance auf den Vereinsmeister in den Disziplinen Sprint, Kugelstoß, Weitsprung, Schleuderball, sowie dem 800m- und 3000m-Lauf.

Jeweils um 11 und 13 Uhr konnten 15 unserer jüngsten Teilnehmer bis 6 Jahre den beliebten KiDi-Cup bestreiten, der jeweils als Riege gestartet diverse Übungen zur Entwicklung von Koordination, Kondition und Konzentration mit spielerischen Akzenten anbietet.

Um 15 Uhr begann der traditionelle Langstreckenlauf über 800m für Jugendliche. Der 3000m-Lauf fiel dieses Jahr leider aus.

Die Einzelergebnisse, siehe unten im Anschluss.

Der Wettergott war uns dieses Jahr wieder wohlgesonnen, so konnten bei strahlendem Sonnenschein allerhand sportliche Leistungen bei Wurst, Pommes und Schnitzel sowie bei Kaffee und Kuchen bestaunen.

Wir danken alle Helferinnen und Helfer, sowie allen Organisatoren, die zum Gelingen des Sportwochenendes, sowie dem Sporttag beigetragen haben.

Ebenso bedanken wir uns bei unseren Sponsoren und Partnern, Stuckateur Riplinger, Volksbank Brenztal eG, Autohaus Hafner, Haus- und Gartenservice Klaus, Fliesenlagerfachgeschäft Schwarz, Albwerk, Göggelmann Gebäudetechnik, Fa. Pfisterer Kontaktsysteme, Metzgerei Oberhammer und der Metzgerei Köpf, Kreissparkasse Heidenheim und dem Mille Baci recht herzlich für Ihre finanzielle Unterstützung.

Anschließend am Sonntag fand dann das Sparkassen Jugend-Fußballturnier der F- bis E-Jugend, ebenfalls bei sehr schönem Wetter, statt.

KiDi-Cup männlichAltersklasse
Banzhaf, Valentin7Gold
Burger, Vincent6Gold
Dzimbowski, Lenny5Gold
Häcker, Amon6Gold
Ruoff, Jonathan7Gold
Steigerwald, Maximilian6Gold
Binder, Paul1Silber
Großberger, Leonhard3Silber
Hebenstreit, Marvin3Silber
Kerler, Conrad5Silber
Kling, Felix4Silber
Renner, Elias3Silber
Steiger, Emil5Silber
Varlese, Marco4Silber
Rösch, Lio Matteo2Bronze
Schwarz, Pius3Bronze
KiDi-Cup weiblichAltersklasse
Bayer, Vanessa7Gold
Burger, Valentina6Gold
Varlese, Fiona6Gold
Bosch, Laura5Silber
Häcker, Leonie5Silber
Jooß, Lara4Silber
Kaiser, Merle1Silber
Kaiser, Nora3Silber
Kugler, Lara5Silber
Ludwig, Finya5Silber
Ruoff, Amira5Silber
Schwarz, Laura3Silber
Schwarz, Lina6Silber
Seibold, Lea5Silber
Zahn, Anni3Silber
Hermann, Rebecca1Bronze
Jooß, Therese4Bronze
Wahlwettkampf männlichAltersklasse
1.Varlese, Marcobis 5
2.Kling, Felixbis 5
1.Banzhaf, Valentin6 / 7
2.Ruoff, Jonathan6 / 7
3.Burger, Vincent Felix6 / 7
4.Kramer, Hannes6 / 7
1.Bayer, Jan8 / 9
2.Ruoff, Julian8 / 9
3.Kerler, Bernd8 / 9
4.Kerler, Heiko8 / 9
5.Dzimbowski, Mika8 / 9
6.Welzmüller, Julius8 / 9
7.Riplinger, Filipp8 / 9
8.Seibold, Jannik8 / 9
1.Stegmeier, Simon Luca10 / 11
2.Eberhardt, Luis10 / 11
1.Zahn, Bastian12 / 13
2.Pusch, Jan12 / 13
3.Kerler, Sven12 / 13
4.Neubrandt, Max12 / 13
5.Duchow, Tobias12 / 13
1.Riplinger, Kirill16 / 17
2.Riplinger, Denny16 / 17
1.Medic, Luka18 / 19
1.Chamernik, Krystian20 / 24
1.Jooß, Jörg35 / 39
2.Staiger, Fabian35 / 39
1.Riplinger, Waldemar40 / 44
1.Pohlig, Jochen50 / 54
1.Welzmüller, Bernd55 / 59
1.Kugler, Michael60 / 64
Wahlwettkampf weiblichAltersklasse
1.Ludwig, Finyabis 5
2.Kugler, Larabis 5
3.Jooß, Larabis 5
4.Bosch, Laurabis 5
5.Ruoff, Amirabis 5
6.Häcker, Leoniebis 5
7.Zahn, Annibis 5
8.Jooß, Theresebis 5
1.Burger, Valentina6 / 7
2.Varlese, Fiona6 / 7
3.Bayer, Vanessa6 / 7
1.Eberhardt, Jule8 / 9
2.Burger, Hannah8 / 9
3.Schell, Lina8 / 9
4.Häcker, Freya8 / 9
5.Ludwig, Emma8 / 9
6.Rapp, Luana8 / 9
7.Banzhaf, Emma8 / 9
8.Kling, Emma8 / 9
1.Pfeifer, Sonja10 / 11
2.Welzmüller, Debora10 / 11
3.Zahn, Leonie10 / 11
4.Ludwig, Leonie10 / 11
5.Bosch, Louisa10 / 11
6.Schäfer, Yuna10 / 11
1.Riplinger, Melissa12 / 13
2.Welzmüller, Clara12 / 13
3.Schellmann, Sophia12 / 13
4.Stegmeier, Alina12 / 13
1.Strehle, Alena16 / 17
2.Janik, Lara16 / 17
3.Pfeifer, Kerstin16 / 17
1.Janik, Alina20 / 24
1.Kugler, Michaela30 / 34
1.Riplinger, Julia40 / 44
2.Pusch, Silke40 / 44
VereinsmeisterschaftenDisziplinErgebnis
Strehle, Alena100 m-Sprint16:66 s
Zahn, BastianWeitsprung3,80 m
Janik, LaraWeitsprung4,36 m
Pusch, ChristianKugelstoß 7,26 kg9,84 m
Pusch, SilkeKugelstoß 4 kg8,64 m
Jooß, JörgSchleuderball 1 kg40,67 m
Janik, AlinaSchleuderball 1 kg30,63 m
Kerler, Sven800 m-Lauf3:23 min.
Strehle, Alena800 m-Lauf3:03 min.

[Hauptverein]

GUSSENSTADT. Zum ersten Mal seit 2019 konnten die Vorsitzenden des Turn- und Sportverein Gussenstadt, Elke Schwarz, Tommy Schmid und Thomas Thierer am Freitag, den 24.06.2022 zur Hauptversammlung ins vereinseigene Clubhaus, ohne Auflagen, einladen. Auf offizielle Einladungen wurde wie in den Vorjahren verzichtet, trotzdem folgten einige Vereinsmitgliedern der Ankündigung im Gemeindeblatt.

Vorsitzende Elke Schwarz begrüßte die anwesenden Mitglieder, Ehrenmitglieder, Ehrenvorsitzende und Ortsvorsteher Werner Häcker, recht herzlich zur 118. Hauptversammlung des TSV Gussenstadt. Einem kurzen Überblick auf die Tagesordnungspunkte folgte das Totengedenken. Die sonst üblichen einzelnen Berichte der einzelnen Abteilungen wurden diesmal wieder durch die Vorsitzenden zusammengefasst.  

In seinem Rückblick auf das abgelaufene Vereinsjahr berichtetet Thomas Thierer voller Freude über die Erstellung der Terrasse, nach vielen Jahren Aufschub konnte nach der Abdichtung der Kelleraußenwand zuerst die Landhausmauer und Anfang Mai die Terrassenplatten gelegt werden. Ganz fertig ist man hier noch nicht, der aktuelle Zustand kann sich aber schon sehen lassen, wer es noch nicht gesehen hat sollte dies dringend nachholen. Erfreut zeigte er sich auch über den Zustand beim Neubau Kindergarten, an welchen direkt der Neubau der Turn – und Festhalle anschließen soll. Das dies gelingt ist auch ein Anliegen von Ortsvorsteher Werner Häcker und man ist hier wohl auf einem sehr guten Weg!  

In seinem Bericht über die Volleyballabteilug konnte er über den fantastischen Erfolg der neugegründeten SG Volley Alb/Brenztal berichten. Die Damen der SG Volley Alb/Brenztal 2 schafften über die Relegation den Aufstieg in die Landesliga.

Ebenso stolz kann der TSV auf eine großartige Jugendarbeit im Fußball und im Bereich der Turnabteilung zurückblicken. Ein extra Lob ging an die U20 Mädels im Jugendbereich der Volleyballabteilung, sie krönten sich im Frühjahr mit nur einer Niederlage zum Bezirksmeister. Der Jugendausschuss konnte am 01. November endlich wieder den traditionellen Bayrischen Frühshoppen durchführen. Anders als beim Kinderfasching im Februar dieser musste leider ausfallen und wurde durch einen kreativen Malwettbewerb ersetz. Jedes teilnehmende Kind bekam hier hinterher ein kleines Geschenk und die närrische Stimmung nach Hause.

Abschließend wünscht sich Thomas Thierer einen lang anhaltenden Sport – und Spielbetrieb und allen Mannschaften nur das Beste.

Tommy Schmid setzte die Hauptversammlung anschließend mit dem Bericht der Aktiven Fussballer fort. Nach einer sehr erfolgreichen Hinrunde wurde in der Rückrunde am letzten Spieltag der Relegationsplatz knapp verpasst.

Anschließend konnte Tommy Schmid in seinem Bericht als Schatzmeister zusammen mit seinem Beisitzer Timo Fronmüller im Hauptverein, den Abteilungskassen und den Clubhausfinanzen eine gute und geordnete Kassenführung aufzeigen. Das letzte Haushaltsjahr wurde mit einem Gewinn abgeschlossen. Die Kassenprüfer Laura Jooß und Julia Burger bestätigten Tommy Schmid, Timo Fronmüller und Annika Algner (Beisitzerin Clubhausfinanzen) eine geordnete und saubere Kassenführung.

Nach der einstimmigen Entlastung der Vorstandschaft durchgeführt durch Ortsvorsteher Häcker folgt von Ihm noch ein kleiner Einblick zum Neubau der Turn – und Festhalle. Die Fertigstellung der Halle ist für 2024/2025 geplant.

Danach wurden insgesamt 29 Mitglieder für Ihre Treue zum TSV geehrt. Im Einzelnen: 7 Mitglieder für 15-jährige Mitgliedschaft, 2 Mitglieder für 25-jährige Mitgliedschaft, 2 Mitglieder für 40 Jahre Mitgliedschaft und damit Ernennung zum Ehrenmitglied. 12 Mitglieder für 50-jährige Mitgliedschaft, 4 Mitglieder für 60-jährige Mitgliedschaft und 2 Mitglieder für 70-jährige Mitgliedschaft.

Nach einer kurzen Pause folgten die Neuwahlen geleitet durch Elke Schwarz.

Vorsitzender 3 Thomas Thierer (für 1 Jahr), Schatzmeister und Vorsitzender 2 Tommy Schmid (für 3 Jahre), Beisitzer Finanzen Timo Fronmüller (für 2 Jahre), Beisitzerin Clubhaus Finanzen Annika Algner (für 2 Jahre), Schriftführerin Silke Pusch (für 2 Jahre) sowie Kassenprüfer Laura Jooß und Julia Burger (beide für 1 Jahr) wurden alle einstimmig wiedergewählt.

Das Amt Vorsitzende 1 begleitet Elke Schwarz seit 2014, Elke stellte sich nicht mehr zur Wahl. Als Nachfolgerin wurde Ann-Christin Sauheitl einstimmig gewählt.

Als Abteilungsleiter Fussball war Harald Burger seit 2016 im Amt auch er stand nicht mehr zur Wahl. Sein Nachfolger wird Danny Döring der ebenfalls einstimmig gewählt wurde.

Für das seit letztem Jahr unbesetzte Amt Abteilungsleitung Turnen stellt sich Annabel Göckler zur Wahl, auch Sie wurde ohne Gegenstimme gewählt.

Den wieder oder neu gewählten Amtsträgern gilt der Dank der Vorsitzenden.

Die Vorstandschaft stellt sich nun also wie folgt zusammen:

– Vorsitzende 1 Ann-Christin Sauheitl

– Vorsitzender 2 + Schatzmeister Tommy Schmid

– Vorsitzender 3 Thomas Thierer

– Schriftführer + Abteilungsleiterin Volleyball Silke Pusch

– Abteilungsleiter Fußball Danny Döring

– Abteilungsleiterin Jugendfußball Dominik Weidenbacher

– Abteilungsleiterin Turnen Annabel Göckler

– Abteilungsleiterin Jugendturnen Ute Groß

– Beisitzerin Jugendausschuss Regine Hafner

– Beisitzer Mitgliederverwaltung Bernd Welzmüller

– Beisitzerin Clubhausfinanzen Annika Algner

– Beisitzer Finanzen Timo Fronmüller

– Kassenprüferin Julia Burger und Laura Jooß

Thomas Thierer verabschiedete anschließend die ausscheidenden Mitglieder der Vorstandschaft und besonders Elke Schwarz mit herzlichen Worten.

Unter dem letzten Punkt Verschiedenes berichtetet der Vorsitzende des Fördervereins Fussball Dieter Borth über den Förderverein. Im April konnte man endlich wieder eine sehr erfolgreiche Tanzveranstaltung durchführen. Zur neuen Saison der Fussballer wird ein sogenannter Förderkreis ins Leben gerufen, welcher die Fussballer noch direkter unterstützen soll.

Kurz danach durfte Elke Schwarz die 118. Hauptversammlung beenden. Sie bedankte sich bei allen Anwesenden für Ihr Kommen und wünschte noch einen schönen Abend.

Bild Geehrte:

Auf dem Bild sehen wir die geehrten sowie ganz links Vorsitzender Tommy Schmid daneben Thomas Thierer und ganz rechts die ehemalige Vorsitzende Elke Schwarz.

[Turn- und Volleyballabteilung]

Vom 25.05 bis 29.05.2022 fand das Landesturnfest in Lahr statt. Eine kleine Auswahl des TSV war auch dieses Mal wieder mit dabei.

Am Donnerstag fanden die Pokalspiele der Ü18 Damen statt. Dabei belegt die TSV Mädels den 1. Platz! Sie gewannen gegen die den VfL Sindelfingen klar mit 25:5 und 25:7. Gegen den SV Esslingen taten sich die Mädels im ersten Satz etwas schwer und verloren dieses mit 24:26. Im zweiten und dritten Satz konnte der TSV ihre Stärke wieder ausspielen und entschieden die Sätze mit 24:15 und 15:10. Für den TSV spielten: Alina, Lara J., Lara W, Becci, Maxime, Alena und Celina.

Nach einer kurzen Nacht stand dann am Freitag der Orientierungslauf über 5 km auf dem Programm. Gemeinsam mit den Zimmernachbarn aus Brenz machten sich das Gusse Team auf den Weg zum Start. Das Ziel des OL ist es, 15 Kontrollpunkte in einem Waldgebiet anhand einer Karte ausfindig zu machen. Leider wurde nach dem 3. Kontrollpunkt ein falscher Weg eingeschlagen, was einen Umweg von ungefähr 10 Minuten mehr mit sich brachte. Dadurch wurde leider eine bessere Platzierung verpasst. Somit musste sich der TSV Gussenstadt, mit den Läufern Kamilla, Marion und Silke, mit dem 16. Platz zufriedengeben. Das interne Zimmerduell gewann der TV Brenz, die nur eine Minute schneller waren als der TSV.

Anschließend lies die „WG“ Gusse/Brenz auf dem Marktplatz in Lahr mit der Band „Rhinwaldsounds“ und „wearefatcat“ der Tag ausklingen.Der Samstag war Wettkampfrei und so blieb genügend Zeit sich diverse Vorführungen und Wettkämpfe anzuschauen. Auch die Party am Abend am See war wieder überragend.Es war wie immer schön auf dem Turnfest und wir freuen uns schon auf Ravensburg 2024.

[Jugendausschuss]

Mal-Wettbewerb


Da dieses Jahr leider wieder kein Kinderfasching gefeiert werden konnte, wurden die Kinder zum Malen aufgerufen und eine Vielzahl von Bildern sind bei uns eingegangen.
Letzte Woche wurden dann die 3 Gewinner fairerweise ausgelost, folgende Kinder durften
sich über einen Müller-Gutschein freuen:

1. Preis: Hannes Kramer 25€

2.Preis: Julius Welzmüller 15€

3.Preis: Amon Häcker 10€


Alle Teilnehmer wurden am Rosenmontag mit „Fasching aus der Tüte“ überrascht.
An dieser Stelle bedanken wir uns bei der Bäckerei Gnaier für die süße Spende.
Wir hoffen, dass wir damit wenigstens ein kleines bisschen närrische Stimmung zu euch nach Hause bringen konnten.
Euer Jugendausschuss

[Volleyball]

Bezirksmeistertitel für die U20 der SG Volley Alb/Brenztal

 Am Sonntag den 06.02.2022, war die U20 der SG Volley Alb/ Brenztal für die Bezirksmeisterschaften beim TV Cannstatt 1846 zu Gast. Das erste Spiel gegen den TSV Ellwangen wurde von eigenen Fehlern im Aufschlag und in der Annahme bestimmt. So stand es bereits nach kurzer Zeit 17:2 für Ellwangen.
Jedoch bewies die Mannschaft der SG Volley Alb/ Brenztal Moral und verlor den Satz nur mit 25:18. Trotz zwischenzeitlicher Führung musste auch der zweite Satz mit 25:16 abgegeben werden.

Im zweiten Spiel gegen den Ausrichter TV Cannstatt 1846 fand das Team zur gewohnten Stärke im Aufschlag und der Annahme zurück und konnte den ersten Satz mit 25:15 und den zweiten Satz mit 25:16 gewinnen.

Im letzten Gruppenspiel gegen die TG Nürtingen funktionierte alles und durch starke Angriffe konnte der erste Satz deutlich mit 25:9 und der zweite Satz mit 25:12 gewonnen werden.
Somit schloss die SG Volley Alb/ Brenztal die Vorrunde mit einem zweiten Platz in der Tabelle ab, was der Einzug ins Halbfinale bedeutete. In diesem traf die Mannschaft auf das Team des TTV Dettingen/Teck.

Auch hier lies die SG Volley Alb/ Brenztal nicht nach und knüpfte an die starke Leistung der beiden vorangegangenen Spiele an und konnte das Spiel 2:0 (25:20; 25:21) gewinnen und stand somit im Finale der Bezirksmeisterschaften.

Im Finale traf das Team der SG auf die Mannschaft des SC Weiler/F., gegen die die SG in der Staffel die einzige Niederlage kassierte. Jedoch kam das Volley Alb gut ins Spiel und konnte sich deutlich absetzten. Durch wenig eigene Fehler und einer starken Leistung konnte der erste Satz mit 25:14 gewonnen werden. Der zweite Satz ging genauso weiter wie der erste Satz geendet hat. Durch eine
nahezu perfekte Annahme und Abwehr und druckvollen Angriffen konnte auch der zweite Satz gewonnen werden (25:16).

Somit darf sich die SG Volley Alb/ Brenztal nach eine hervorragenden
Saison Bezirksmeister nennen.

 Es spielten: Alina J., Lara J., Maxime M., Emma H., Lara W., Celina R., Catharina K., Celine F., Alena S. und Lara O.